Chorfreunde Lägerdorf werden von Axel Quast angeleitet

DER VORSTAND DER CHORFREUNDE LÄGERDORF: (V.L.) AXEL QUAST, INGRID WÖHLKE, RENATE GROMKE, SU¬SANNE HEIMRATH, REINOLD MALZKORN, VERENA KUHNKE UND HARALD WÖHLKE.

Die vorangegangene Probenarbeit ihres neuen Chorleiters Axel Quast wurde während der Jahresversammlung der Chorfreunde Lägerdorf mit tosendem Applaus gewürdigt: Die Vorfreude, auch weiter mit dem 57­Jährigen zusammenzuarbeiten, war groß und wurde damit bekräftigt. Der gebürtige Hamburger hat erst vor wenigen Wochen die Arbeit von Klaus Schneider, der nach zwölf Jahren im gegenseitigen Einvernehmen die Chorleitung niedergelegt hatte, übernommen.

Von Beginn an habe Quast, der nach seinem Studium ein Konzertexamen für das Leiten von Chören und Orchestern ablegte, die 42 aktiven Sänger des vierstimmigen Chores mit „seiner angenehmen und sympathischen Art“ begeistert, hob Vorstandsmitglied Renate Gromke hervor. Und sie sagte auch: „Er ging kompetent und einfühlsam auf die einzelnen Stim­men ein, indem er sich zunächst A cappella von der Stimmsicherheit der Chormitglieder überzeugte.“ Anschließend standen im Programm der Chorfreunde die Wiederbelebung und das Üben von Musikstücken aus früheren Chorzeiten auf dem Programm. Dazu verrät Quast: „Die Popu-larmusik ist die besondere Stärke des Chores – ich möchte das weiter ver­tiefen und auf Filmmusik ausweiten.“ Er ist nicht nur bei den Chorfreun­den Lägerdorf als Chorleiter tätig, sondern auch bei der Elmshorner Lie­dertafel.

Den Berichten des Vorstands, in denen noch einmal an das 75-jährige Be­stehen des Chores im vergangenen Jahr erinnert wurde, schlossen sich schließlich die Wahlen und eine Ehrung an: In ihren Ämtern bestätigt wurden Reinold Malzkorn als Vorsitzender und Ingrid Wöhlke als Kassen­wartin. Dem erweiterten Vorstand gehört künftig Verena Kuhnke als Ver­anstaltungsorganisatorin an. In Abwesenheit für ihre 45-jährige Mit­gliedschaft geehrt wurde Gretel Menz.

Ganz besonders weisen die Chormitglieder darauf hin, dass sie sich über neue Sängerinnen und Sänger jederzeit freuen würden. „Wir sind eine bunt gemischte Truppe im Alter von 20 bis 80 Jahren“, rührt die stellver­tretende Vorsitzende Susanne Heimrath dafür die Werbetrommel und lädt zu den wöchentlichen Proben ein. Diese finden immer donnerstags ab 20 Uhr in den Gemeinderäumen der Lutherkirche statt.

Text und Bild von Kristina Mehlert